Direkt zum Seiteninhalt

WOB: Radweg Stellfelder Straße

Baustellenmeldungen
In dieser Woche beginnen die Arbeiten für den Neubau des Radweges an der Stellfelder Straße. In diesem Zusammenhang werden auch Teile der Fahrbahn grunderneuert. Für das Vorhaben ist unter anderem auch eine Dammverbreiterung notwendig. Mit diesem wichtigen Projekt ist dann der Lückenschluss zum bereits vorhandenen Weg in Richtung Innenstadt gesichert. Parallel wird die Trinkwasserleitung durch den Versorger ausgetauscht und die Straßenentwässerung eingebaut.

 
Genau betroffen ist der Bereich von der Abfahrt Oststraße bis zum Kreuzungsbereich Im Hagen. Die Arbeiten, die am Montag, 19. November, starten, werden je nach Witterung bis in den April 2019 hinein dauern. Die Kosten für das Vorhaben werden insgesamt rund 1,2 Millionen Euro betragen. Der Neubau des Radweges wird mit 60 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten vom Land Niedersachsen gefördert.
 
Im Laufe der vergangenen Jahre haben sich auf der Stellfelder Straße erhebliche Schadensbilder wie Risse oder Absackungen ergeben. Untersuchungen haben darüber hinaus ergeben, dass die Tragfähigkeit im Unterbau den heutigen Anforderungen nicht mehr entspricht und eine Grunderneuerung erforderlich ist.

 
In diesem Zusammenhang fast die Stadt auch die Nebenanlagen an inklusive der Bushaltestellen und Beleuchtung, die in Gänze erneuert wird.

 
Die Arbeiten erfolgen in zwei Bauabschnitten unter Vollsperrung. Eine Umleitungsstrecke wird über die Heinrich-Nordhoff-Straße und die Appelchaussee zur Stellfelder Straße eingerichtet. Der Fußgängerverkehr wird durch die Baustelle geführt. Von Radfahrern kann die Strecke "Im Hagen" entlang am Mittellandkanal zur Oststraße genutzt werden. Für Anwohner sowie Ver- und Entsorgungsfahrzeuge ist die Zufahrt frei.
Zurück zum Seiteninhalt